Impressum
Begin main content

Rückblick Lörnie 2013

image:loernie2013.jpg

Ausgezeichnetes eLearning: Lörnie-Award 2013

Best of eLearning und eTeaching: Im Veranstaltungssaal des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur am Concordiaplatz wurden heute die begehrten Lörnie-Awards verliehen und damit die besten elektronischen Lehr- und Lernmaterialien des Schuljahres 2012/2013 ausgezeichnet. Eine namhafte Expert/innenjury aus den Bereichen Wirtschaft und Bildung prämierte damit heuer bereits zum zehnten Mal herausragende Projekte in den Kategorien Allgemein, Creativity & Culture; Humanwissenschaften/Naturwissenschaften; Sprachen sowie Technik & Wirtschaft sowie zahlreichen Sonderkategorien.

10 Jahre Lörnie
Nach dem Motto "eContent von Unterrichtenden für Unterrichtende" zeichnet der Lörnie-Award seit 2003 elektronisch gestaltete und elektronisch ablaufende Lehr- und Lernmaterialien von Unterrichtenden oder Lehrer/innen-Schüler/innen-Teams aus.
Das Projekt ist damit ein integrativer Part der österreichischen efit21-Strategie.
Der Award bewertet die Originalität des Content-Ansatzes, die Qualität der webbasierten Unterrichtsmodule in ihrer Gesamtheit, den gelungenen Medienmix, die Brauchbarkeit für den Unterricht bundesweit sowie vor allem die Kreativität und Kompetenz der Lehrkräfte. In diesem Jahr standen die Themen Social Media und Safer Internet dabei besonders im Fokus.
„Ich gratuliere allen Gewinnerinnen und Gewinnern sehr herzlich! Mit dieser Auszeichnung wollen wir die gelungene und kreative Integration von neuen Medien im Unterricht honorieren und Lehrenden wie Schüler/innen einen Anreiz bieten, diese noch weiter zu intensivieren“ so Bundesministerin Claudia Schmied.

Die Preisträger/innen überzeugen mit Kompetenz, Vielfalt, Kreativität und Komplexität

Auch heuer hatte die Jury die Qual der Wahl und musste sich aus über 80 Einreichungen für 15 Gewinnerinnen und Gewinner entscheiden. Folgende Teilnehmer/innen konnten die Expert/innen von ihrem Projekt überzeugen und den „Oscar der eLearning-Szene“ für sich gewinnen:

Kategorie „Allgemein / Creativity & Culture“

1. Smartphone und Mobiltelefone (Helmut Hammerl)

Moodle-Kurs in vier Teilen. Diese vier Teilkurse geben Einblick in die Welt der mobilen Lernbegleiter. Sie sollen Schülerinnen und Schüler mit relevanten Daten und Entwicklungen in diesem Bereich konfrontieren und sie dazu motivieren, ihren eigenen Umgang mit Handy und Daten zu reflektieren.

2. eXc@libur (Tamara Rachbauer)

3. Trickfilm mit PowerPoint (Christian Wirth)

Kategorie „Human-/Naturwissenschaften

1. Projektwoche Wien (Karlheinz Wagner)

Eine Website, die als Basis zur Vorbereitung einer „Wien-Projektwoche“ genutzt werden kann. Angeboten werden Info-Seiten, Bilder, Arbeitsblätter und Online-Übungen. Die Seite ermöglicht eine schöne Einstimmung auf die Bundeshauptstadt.

2. Mathematik der Sekundarstufe I mit Geogebra (Paula Pöchtrager, Hubert Pöchtrager)

3. Digitales Buch für Mathematik und angewandte Mathematik an Handelsakademien (Gabriela Auer)

Kategorie „Sprachen“

1. Lesebox (Alois Schaberl)

Ein Übungssystem zur Förderung der Lesekompetenz mit interaktiven Übungen plus einem eigenen Editor zur Erstellung neuer Übungen durch Unterrichtende.

2. Internet et portables (Astrid Amann)

3. Spooky Stories (Elisabeth Pölzleitner)

Kategorie Technik/Wirtschaft

1. Wissensspiele (Uwe Gutwirth)

Die Wissensspiele motivieren Schülerinnen und Schüler, durch Spaß und Spannung ihr Wissen zu prüfen bzw. mit anderen zu vergleichen. Sie können dabei alle ihre Geräte, wie PC, Notebooks, Tablets, Smartphones einsetzen und es ist auch möglich selbst neue Themen einzubringen.

2. ÜFA Art & Emotion – Lernvideos – E-Commerce- Online Marketing (Johann Puchinger)

3. Webquest – Wirtschaften in privaten Haushalten (Hartwig Hitz)


Kategorie Apps (Sonderpreise)

MatheBingo (Alexander Zeindlhofer)

Buchungschecker / Trainingsapp für Buchführung (Helmut Bauer und Team)

Sonderpreis „Lörnie Mastermind“ (Andreas Hofer)

Neben der begehrten Lörnie-Statue, winkten den Siegerprojekten zahlreiche Sachpreise wie Laptops, Tablets und vieles mehr.